Freitag, 15. Juli 2016

Sanded Pencil Technique (Technikbuch 3)

Hallo Ihr Lieben,

zum ersten mal habe ich mich an der Erstellung eines "Technikbuchs" beteiligt.
Ich finde, so ein Technikbuch ist eine tolle Idee. Man hat viel Arbeit mit dem Erstellen der Seiten, aber es lohnt sich.

Ich habe mich für zwei Themen im Technikbuch 3 entschieden, von denen ich die erste heute vorstellen möchte.

Viel Spaß und Danke für das Lesen meines Blogs!
Liebe Grüße,
Daniela



"Sanded Pencil Technique".

Mit dieser Technik kann man schnell und einfach individuelle Hintergründe oder Designerpapier gestalten. Wichtig ist, dass man Aquarellpapier verwendet, da anderes Papier aufweicht und wellt.


Zur Gestaltung von Hintergründen oder Designerpapier legt man eine Schablone auf das
Aquarellpapier und befeuchtet die Oberfläche großflächig - mittels dem Stampin´Spritzer - mit
Wasser.

Solange die Oberfläche des Aquarellpapiers feucht ist, kratzt man kleine Mengen der Buntstift-Miene
mittels des Sandpapiers ab und streut es auf das Papier. Am besten hält man den Stift und das
Sandpapier dabei dicht über die Oberfläche, damit die Buntstift-Krümel direkt auf
dem Aquarellpapier landen.


Je nachdem, wie feucht oder trocken die Oberfläche ist, kann man im Nachgang nochmal
(vorsichtig) mit dem Stampin´Spritzer nacharbeiten. Die Buntstift-Krümel sollten schön auf dem 
Papier verlaufen.

Nach dem Trocknen, oder schon vorher vorsichtig, die Schablone vom Papier nehmen – fertig!
Besonders schön sieht es aus, wenn man mehrere Farben verwendet.

Alternative ohne Schablone: Motiv mit Archivtinte (wasserfest) stempeln und das Papier befeuchten. Im Anschluss Akzente mit dieser Technik auf oder um das Stempelmotiv setzen


Besondere Materialien:
·         Aquarellpapier
·         Wasservermalbare Buntstifte
·         Schmirgelpapier/ Sandpapier
·         Stampin´ Spritzer
·         Schablone (optional)
·         Archivtinte Stempelkissen (optional)













Hier noch eine Karte als Beispiel in drei verschiedenen Farbkombinationen:




Von den "Splitcoase Stampers" gibt es ein schönes Video bei YouTube dazu:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen